Erste Mannschaft endlich wieder erfolgreich

2. Spieltag

Nach dem außerordentlich schlechten Saisonauftakt am ersten Spieltag in Johannstadt war man heute gezwungen die ersten Punkte einzufahren. Gastgeber war an diesem Mittwochabend der FSV Eibenstock. Ebenfalls in Eibenstock zu Gast und damit zweiter Gegner war die Zweitvertretung der SG Bockau/Lauter, die durchaus als Staffelmitfavourit zu betrachten ist. Wieder mit von der Partie war heute der Albernauer Kapitän Silvio Bernhardt, der die Position von Mark Tautenhahn einnahm, ansonsten startete man gänzlich unverändert im Vergleich zum letzten Spieltag.

Vollkommen anders war hingegen heute der Start ins Spiel. So zeigte Kapitän Bernhardt gleich zu Beginn eine starke Aufschlagserie. Folglich ging man schnell mit 6:0 in Führung und konnte, Eibenstock hatte einfach nichts entgegenzusetzen, die Führung sogar auf 10:1 bzw. 19:8 ausbauen. Letztendlich gewann man den ersten Satz mit 17 gegnerischen Punkten. Das kam nicht von ungefähr, das junge Albernauer Team zeigte sich auf ganzer Linie verbessert. Angefangen bei der Annahme, welche meist den Weg in die Nähe des Zuspielers fand, bis hin zu den druckvollen Angriffen. Besonders Außenangreifer Franz Zumkeller hatte einen klasse Tag erwischt, da er der gegnerischen Abwehr des Öfteren nicht den Hauch einer Chance ließ. Ebenso funktionierten heute die Laufwege des Spielsystems 5-1 deutlich besser als noch zuvor und auch Zuspieler Martin Ficker spielte die Bälle sehr genau in die Hände der eigenen Angreifer.

Ein Spiegelbild des ersten war auch der zweite Satz: Albernau ging wieder früh im Spiel durch Bernhardts Sprungaufschläge hoch in Führung und hatte anschließend keine Mühe den Vorsprung zu verwalten. Da war er also, der erste Saisonsieg!

Dieser positive Schwung musste jetzt unbedingt mit in das zweite Spiel gegen Bockau/Lauter II genommen werden, welche als deutlich besser als Eibenstock eingeschätzt wurden. Doch wie auch im ersten Spiel konnte man früh eine relativ sichere Führung herausspielen, da der Gegner einfach keine Mittel gegen Bernhardts Sprungaufschläge fand. Das Punkten wurde den Albernauern leicht gemacht, da die direkt zurückkommenden Bälle durch die heute bewegliche Abwehr sicher entschärft und durch die Angreifer druckvoll verwandelt wurden. Zwar konnte der Gegner bis zur Mitte des Satzes leicht aufholen, aber nach wiederum guten Aufschlägen von Bernhardt und Hubrig war der Satz beim Stand von 22:16 entschieden.

Im zweiten Satz erwartete man deutlich mehr Gegenwehr und tatsächlich, sie kam. Es gelang diesmal nicht, früh im Satz in Führung zu gehen. Bockau/Lauter konnte seine Annahme stabilisieren und deshalb deutlich mehr Angriffe versenken. So führten sie das gesamte Spiel über mit ein bis zwei Punkten Vorsprung. Beim Stand von 22:21 für Bockau/Lauter wechselte der Aufschlag auf Richard Lippold (Albernau). Es folgte ein Annahmefehler der SG, Ausgleich! Zurückkommende Annahme, überlegter Angriff über Bernhardt, die Führung! Jetzt war klar, das man diesen Satz einfach gewinnen musste und so erzwang man die letzten beiden Punkte!

Fazit

Hoch zufrieden und mit 4 Punkten im Gepäck fuhr man also nach Hause.

Endstand

FSV Eibenstock – Albernauer SV I                0:2 (17:25/18:25)
SG Bockau/Lauter II – Albernauer SV I      0:2 (10:25/22:25)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.